Bild: ÖBB-Nightjet. ©oebb.at
Bild: ÖBB-Nightjet. ©oebb.at
  • sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Verbessertes Angebot für Reisende mit Velo im ÖBB-Nightjet

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) wollen das Angebot für Velotransportplätze im Nightjet Zürich-Berlin-Hamburg ausbauen. Auch das Buchungssystem für den Velotransport soll kundenfreundlicher werden. Ausgelöst werden die Verbesserungen durch eine Petition der Zürcher Umweltorganisation umverkehR.

Die Petition für mehr Veloplätze im Nachtzug Zürich-Berlin-Hamburg ist am Montag in Wien den ÖBB-Verantwortlichen übergeben worden. Rund tausend Personen haben sie unterzeichnet, wie umverkehR am Donnerstag mitteilte.

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2017 wird der Nachtzug nach Hamburg und Berlin wieder geteilt, um Hannover zu erschliessen. Aus logistischen Gründen werden ab diesem Zeitpunkt sämtliche Veloplätze nach Hamburg fahren. Nach Berlin können Velos nächstes Jahr folglich lediglich in der Velotasche transportiert werden.

Mehr Veloplätze im Nightjet gibt es dann bis Ende 2018. Bis dahin sollen bestehende Sitzplatzwagen in Multifunktionswagen umgebaut werden. Diese sollen Platz bieten für Familien, Veloreisende und Personen mit eingeschränkter Mobilität.