Vorträge & Diskussionen

Geschichte Europas. Die Anfänge

Europa ist der westlichste Ausläufer des eurasischen Kontinents. Von den ersten Hominiden an waren die Menschen Europas immer wieder prägenden Einflüssen aus dem Nahen Osten und Afrika ausgesetzt. Europa übernahm aus dem Nahen Osten Ackerbau, Tierhaltung, Schrift sowie diverse Technologien. Die Expansion der hellenistischen und römischen Welt nach Afrika und Asien brachte nicht nur begehrte Produkte, sondern auch Grundlagen mehrerer Wissenschaften und Religionen, die unser Leben bis heute prägen. Im ersten Teil des mehrsemestrigen Zyklus betrachten wir das geografisch und kulturell sehr heterogene Europa von der ersten menschlichen Besiedelung bis zur klassischen Antike.

15.01.2018: Eine einzigartige Evolution: Vom frühesten Menschen bis zur «ältesten Schweizerin»

22.01.2018: Aus dem Osten viel Neues: Wie die Neolithische Revolution Europa für immer veränderte

29.01.2018: Die Bronzezeit: Das erste goldene Zeitalter Europas?

05.02.2018: Im Bann des Südens? Eisenzeitliche Gesellschaften nördlich der Alpen

26.02.2018: «Über das dunkle Meer zu unverständlichen Völkern …» Die phönizische Expansion zwischen Assyrien und Iberien

05.03.2018: Das griechische Zeitalter: Beginn neuen Denkens?

Kursdaten: Mo 15.01.-05.03.2018, 18.30-19.45 h, 6-mal