Wicky und sein FC Basel treffen in der CL-Quali entweder auf Griechen oder Österreicher. Bild: Keystone
Wicky und sein FC Basel treffen in der CL-Quali entweder auf Griechen oder Österreicher. Bild: Keystone
  • barfi / sda
  • Aktualisiert am

Nach Atlético-Sieg: Mögliche Champions League-Gegner des FCB stehen fest

Nach dem Sieg von Atlético Madrid im gestrigen Europa League Final gegen Olympique Marseille, ist die Anzahl möglicher Gegner des FC Basel in der Champions League Qualifikation auf zwei geschrumpft.

Atlético ist als spanischer Vizemeister bereits für die Champions League qualifiziert. Aufgrund dessen erbt nur der Drittplatzierte aus dem auf dem UEFA-Ranking auf Platz 5 stehenden Land – also Frankreich – den Platz zur direkten Qualifikation. Das wiederum führt dazu, dass die zweitplatzierten Mannschaften aus der Türkei und aus Tschechien erst in der dritten anstatt der zweiten Qualifikationsrunde starten müssen. So verbleiben in der zweiten Runde nur noch vier Teams: Ajax Amsterdam, Sturm Graz, Thessaloniki sowie der FC Basel.

Ajax und Basel sind gesetzt, somit spielen die Bebbi gegen die Griechen oder die Österreicher. Ein Aufeinandertreffen mit Sturm Graz wäre besonders spannend, da deren Trainer seit diesem Winter Heiko Vogel heisst. Unter ihm hat der FCB damals sogar Manchester-United aus der Champions League gekickt.

Ausgelost wird am 19. Juni, gespielt dann am 23. Oder 24. Juli.