Die Jury vom «Beef Club»: Andrin Willi, Zoe Torinesi und Jacky Donatz. (zVg)
Die Jury vom «Beef Club»: Andrin Willi, Zoe Torinesi und Jacky Donatz. (zVg)
  • mm / barfi
  • Aktualisiert am

5. Staffel «Beef Club» ab Ende März: Jacky Donatz stolz auf hohes Niveau der Schweizer Köche

In der Sendung «Beef Club» treten die Starköche von morgen gegeneinander an. Jeweils zwei Köche duellieren sich mit ihren Koch- künsten. Wer aus dem Battle als Sieger hervorgeht, entscheidet die Jury, beste- hend aus Sternekoch Jacky Donatz, Food-Bloggerin Zoe Torinesi und marmite- Chefredaktor Andrin Willi.

Sternekoch Jacky Donatz ist zufrieden mit der Auswahl der Köche für die aktuelle Staffel von «Beef Club»: «Das Ausbildungsniveau der Schweizer Köche ist generell sehr hoch. Sie geniessen international einen hervorragenden Ruf und sind kaum zu übertreffen», sagt der Bündner. Donatz sitzt auch in der aktuell fünften Staffel der Sendung wieder in der Jury. Auf das hohe Niveau der Schweizer Köche ist er stolz. Verbesserungsbedarf sieht er in der praktischen Ausbildung: «Theorie kann man nicht servieren. Und oft wird vergessen, den Jungen auch das Querdenken beizubringen. Innovation ist in diesem Beruf sehr wichtig – etwa die skandinavischen Länder sind uns hier voraus, die loten ständig neue Wege aus.»

An Jacky Donatz‘ Seite werden wieder Food-Bloggerin Zoe Torinesi und marmite-Chef- redaktor Andrin Willi sitzen. Zusammen wollen sie die Starköche von morgen finden. «Um in diesem Beruf erfolgreich zu sein, braucht es nicht nur Talent, sondern auch einen starken Willen und man muss zu sich stehen», ist sich Jacky Donatz sicher. Damit die Schweizer Gastronomen und Köche auch in Zukunft das hohe Niveau behalten können, wünscht sich Jacky Donatz mehr Kampfgeist unter den Köchen. Genau nach diesem Kampfgeist ist auch der «Beef Club» auf der Suche, wenn die Köche wieder zu den Batt- les antreten.