• Bad Ramsach Quellhotel/ barfi
  • Aktualisiert am

Das Bad Ramsach Quellhotel präsentiert sich im neuen Gewand

Der von Landschaftsarchitekt Enzo Enea umgestaltete Park des bereits im 15. Jahrhundert erwähnten Kraftortes am Wisenberg präsentiert sich nun in völlig neuem Ambiente.

 

Die Aufwertung der Gartenanlage mit Grün- und Wasseranlage soll den Gast «auf magische Art und Weise in seinen Bann ziehen», schreibt der Kurort in einer Medienmitteilung. Das Quellhotel, mit seinen eigenen Heil- und Trinkwasserquellen, präsentiert sich den Besuchern ab sofort mit neu gestalteten Innenräumen des Restaurants, der Lounge und in den Räumlichkeiten des Seminar- und Bankettsaals.
 

Die Inhaber Felix und Rhéane Suhner sind zusammen mit Innenarchitektin Nicole Gottschall nach langer Ideenforschung und Gesprächen mit langjährigen Mitarbeitern auf das Konzept gekommen. Im mit neuem Mobiliar in Violett- und Grautönen ausgestatteten Restaurant habe man auf viele Details geachtet, wie neue Lampen, die den Gastraum in ein warmes Licht tauchen. Eine mit kupferfarbenen Backformen verzierte Wand soll den Blick des Gastes fingen, genauso wie eine speziell gestaltete Wandinszenierung: Erinnerungen an das Märchen «Alice im Wunderland» von Schriftsteller Lewis Carroll sollen hier geweckt werden.

Die berühmten Bäder von Baselland:

- Bad Eptingen

- Bad Schauenburg

- Bad Bubendorf