• Aktualisiert am

Ein Straussenei zu Ostern

Glückliche Gewinnerin unseres Osterwettbewerbs war die Familie Häusermann. Sie durfte das gewonnene Straussenei am Karfreitag in der barfi-Redaktion abholen und hat es wohlbehalten mit dem Velo zu sich nach Hause gebracht.

Für uns hat die Familie Häusermann ihr Erlebnis mit dem Riesen-Ei fotografisch festgehalten.

Zuerst wurde das Ei mit dem Stethoskop abgehört. Man will ja sicher sein, dass kein Straussenbaby darin heranwächst. Mit dem Bohrer wurde dann die dicke Schale des Eis vorsichtig und beidseitig durchbrochen, damit Dotter und Eiweiss auslaufen konnten, ohne das schöne Ei zu zerstören. Wie beim Hühnerei musste auch beim Straussenei ein bisschen nachgeholfen werden: Es macht jedoch um einiges mehr Spass, ein Straussenei auszublasen. Die Kinder halfen dabei eifrig mit – ein solches Erlebnis gibt’s nicht jeden Tag und manch ein Erwachsener wird die Kinder darum beneiden.