Rückkehr zu den Wurzeln: Nestlé verkauft australische Traditionsmarke an australisches Unternehmen Robern Menz.
Rückkehr zu den Wurzeln: Nestlé verkauft australische Traditionsmarke an australisches Unternehmen Robern Menz.
  • sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Nestlé verkauft australische Traditions-Schokoriegelmarke

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestle verkauft die australische Schokoriegelmarke Violet Crumble an das dortige Familienunternehmen Robern Menz. Über den Kaufpreis macht die Unternehmen keine Angaben

Eine entsprechende Vereinbarung hätten die beiden Firmen bereits unterzeichnet, bestätigte Nestlé gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters entsprechende Medienberichte.

Violet Crumble ist ein Schokoriegel, der seit 1913 in Australien produziert wird. Nestlé erwarb 1989 die Traditionsmarke mit der Übernahme des britischen Nahrungsmittelsunternehmens Rowntree Company.

Mit dem Verkauf geht die Marke und die Produktion des Schokoriegles nicht nur wieder in australischen Besitz über. Die Produktion kehrt auch nach Südaustralien zurück. Künftig wird der Riegel in Adelaide und nicht mehr in Melbourne produziert.

Gemäss australischen Medien wurde der Verkauf teilweise mit staatlichen Krediten im Umfang von 1,7 Millionen australischen Dollar (1,3 Millionen US-Dollar) finanziert. Am neuen Produktionsstandort entstünde durch den Kauf 30 neue Stellen.

Gemäss BBC hat Nestlé die Marke verkauft, um sich in Australien auf die grösseren Marken KitKat und Milky Bar konzentrieren zu können.