• sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

CSS-Chefin Colatrella nimmt Ärzte in die Pflicht

CSS-Chefin Philomena Colatrella stellt einen Wandel in der Wahrnehmung der Gesundheitskosten fest. Nicht mehr nur die Krankenkassen, sondern auch die Ärzte als Leistungserbringer stünden inzwischen im Fokus.

Die Leistungserbringer hätten sich nicht beim Ärztetarif Tarmed einigen können und bei ambulanten Listen wollten sie nicht mitmachen, kritisierte die Chefin des grössten Schweizer Krankenversicherers in einem Interview mit der "Luzerner Zeitung" vom Dienstag. Colatrella steht seit September an der Konzernspitze.

"Die Ärzte müssen einen Schritt machen in Richtung übergeordnetes Ziel", betonte sie. Es gehe allein darum, eine quantitativ hochstehende Versorgung zu garantieren. Laut der CSS-Chefin ist eine Revision des Ärztetarifs Tramed überfällig. "Das wäre ein grosser Hebel für Kosteneinsparungen", sagte die 48-Jährige.

Streitpunkt Tramed

Zahlreiche Leistungen könnten wegen des technischen Fortschritts heute viel günstiger erbracht werden als noch vor einigen Jahren. Der Preis habe sich aber seit 2004 nicht verändert. Sie hoffe, dass Alain Berset die Tarife anpassen werde. "Ich gehe davon aus, dass er in den nächsten Wochen über seinen Entscheid informieren wird", sagte Colatrella.

Die CSS-Chefin unterstützt die Verlagerung von stationärer zu ambulanter Behandlung. Ausserdem sei es ein "Missstand", wenn der gleiche Eingriff, etwa bei Krampfadern, ambulant 2600 Franken, stationär bei Allgemeinversicherung 7500 Franken und privat versichert bis zu 20'000 Franken koste.

Laut Colatrella übernehmen die die Krankenkassen aktuell 100 Prozent der Kosten bei ambulanten Behandlungen. "Wenn plötzlich viel mehr ambulant statt stationär behandelt wird, steigen die Prämien, obwohl das System effizienter wird", erklärte Colatrella.

Daher sei der Verschlag, dass künftig die Kantone 25 Prozent der Kosten bezahlen und die Versicherer den Rest, breit akzeptiert. So können laut Colatrella auch Prämienzahler von der Verlagerung profitieren.