• mm vgd / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Legionellen in Duschen von Baselbieter Schulturnhallen: Ein moderates Gesundheitsrisiko

Über 100 Duschen in Schulturnhallen im Kanton Basel-Landschaft überprüfte das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen auf eine Belastung mit Legionellen-Keimen. Die Messergebnisse belegen, dass Legionellen in diesen Schulturnhallen lediglich ein moderates Gesundheitsrisiko darstellen.

Im Rahmen einer freiwilligen Studie in Zusammenarbeit mit den betroffenen Gemeinden wurden die Warmwassersysteme für die Duschen von 123 Schulturnhallen im Kanton Basel-Landschaft auf eine Belastung mit Legionellen-Keimen überprüft. Bakterien der Gattung Legionella können sich in Wassersystemen vermehren und über das Einatmen zerstäubter Wassertröpfchen zu einer Lungenentzündung besonders bei Personen mit geschwächter Immunabwehr führen. Hierzu zählen vor allem auch ältere Menschen. Die entsprechende Lungenentzündung wird Legionellose genannt.

In 44 Prozent der untersuchten Schulturnhallen konnten Legionellen in den Warmwassersystemen nachgewiesen werden. Insgesamt wurden in 141 von 413 untersuchten Wasserproben aus Warmwasserboilern, Damen-, Herren- und gemischten Duschen, Legionellen gefunden. Bezüglich der  Legionellenanzahl spielte es keine Rolle, ob es sich ume eine von Damen, Herren oder gemischt genutzte Dusche handelte. 

Auch unter Berücksichtigung der Maximalwerte zeigt die Untersuchung, dass Legionellen in den Warmwassersystemen der untersuchten Schulturnhallen im Kanton Basel-Landschaft lediglich ein moderates Gesundheitsrisiko darstellen.