Getty Villa, Los Angeles. Bild: Rictor Norton & David Allen / flickr.com
Getty Villa, Los Angeles. Bild: Rictor Norton & David Allen / flickr.com
  • sda / barfi
  • Aktualisiert am

Getty Villa ab April komplett renoviert und mit moderner Kunst

Nach einer umfassenden Renovierung will sich die renommierte Antikensammlung der Getty Villa in Los Angeles ab April 2018 generalüberholt und zusätzlich mit moderner Kunst zeigen.

Künstler wie Jeff Koons, Paul McCarthy und Raymond Pettibon hätten Werke zu einer Ausstellung beigetragen, die sich um den Einfluss des antiken griechischen Philosophen Platon dreht und am 18. April eröffnen soll, sagte Museumsdirektor Timothy Potts am Dienstag bei einer Pressekonferenz in New York. Auf diesen Termin hin sollen auch die renovierten und vergrösserten Ausstellungsflächen neu eröffnen, die hauptsächlich Stücke aus dem antiken Griechenland und Rom zeigen.

Die Getty Villa zählt zu den bedeutendsten Museen der USA. Der Öl-Milliardär und Kunstsammler J. Paul Getty hatte sie bauen lassen. Getty starb zwei Jahre nach der Eröffnung 1976 in seiner britischen Wahlheimat, sein Museum in Los Angeles hatte er nie gesehen.

1997 wurde in den Santa Monica-Bergen zudem das von Star-Architekt Richard Meier entworfene Getty Center eröffnet, das dazu gehört und modernere Kunst zeigt.