Als Lehrer Zeki Müller in "Fuck ju Göhte" trug Elyas M'Barek vorzugsweise Jeans und Lederjacke. Für die Verfilmung von Ferdinand von Schirachs "Der Fall Collini" wird er sich jetzt in Schale werfen müssen: Er spielt nämlich einen Strafverteidiger. (Archivbild)
Als Lehrer Zeki Müller in "Fuck ju Göhte" trug Elyas M'Barek vorzugsweise Jeans und Lederjacke. Für die Verfilmung von Ferdinand von Schirachs "Der Fall Collini" wird er sich jetzt in Schale werfen müssen: Er spielt nämlich einen Strafverteidiger. (Archivbild)
  • sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Schirachs Bestseller "Der Fall Collini" wird mit M'Barek verfilmt

Der Bestseller "Der Fall Collini" von Schriftsteller und Strafverteidiger Ferdinand von Schirach wird verfilmt. Die Hauptrolle des jungen Anwalts Caspar Leinen übernimmt der Schauspieler Elyas M'Barek, wie Constantin Film am Freitag in München mitteilte.

 

In dem Polit-Thriller ist Leinen der Pflichtverteidiger des Werkzeugmachers Fabrizio Collini, der anscheinend grundlos einen alten Mann getötet haben soll. Das Opfer ist ein Industrieller und noch dazu der Vater von Leinens Jugendliebe. Während der Verteidigung stösst Leinen dann auf einen der grössten deutschen Justizskandale.

Neben M'Barek werden Heiner Lauterbach und Alexandra Maria Lara zu sehen sein. Regie führt Marco Kreuzpaintner. Der Film soll 2019 in die Kinos kommen.