Basel Bahnhof SBB (Bild: Keystone)
Basel Bahnhof SBB (Bild: Keystone)
  • mm pol-bs / barfi
  • Aktualisiert am

18-Jährige am Bahnhof SBB ausgeraubt und verletzt

In der Nacht auf Samstag, gegen 3.00 Uhr, wurde im Bahnhof SBB auf der Passerelle eine 18-jährige Frau Opfer eines Raubes. Sie wurde dabei leicht verletzt.  

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass die 18Jährige mit einer Begleiterin auf der Passerelle in Richtung Ausgang zur Güterstrasse ging. Zwei unbekannte Männer mit Rollkoffern waren ihnen dabei gefolgt. Kurz vor den Rolltreppen zur Güterstrasse hin, griff plötzlich einer der Unbekannten nach der Tasche der Frau und raubte diese. Die Frau fiel dabei um und verletzte sich.
 
Kurze Zeit später konnte die Polizei einen der mutmasslichen Täter, einen 27-jährigen Marokkaner, festnehmen. Nach dem Mittäter wird weiter gefahndet.
 
Gesucht wird ein Unbekannter mit folgenden Merkmalen:

  • 20-30 Jahre alt
  • 175-185 cm gross
  • 70-80 kg schwer
  • braune Hautfarbe
  • schlanke Statur
  • sicheres Auftreten
  • schwarze Haarfarbe, mittellange Frisur
  • oval/rundliches Gesicht, buschige Augenbrauen und 3-Tage-Bart
  • trug dunkle Jacke, Jeans und schwarze Mütze

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.