Pascale Stöcklin und Lea Bachmann beim Training.
Pascale Stöcklin und Lea Bachmann beim Training.
  • mm / barfi
  • Aktualisiert am

Aktuelle Resultate der Basler Stabhochspringerinnen Lea Bachmann und Pascale Stöcklin

Am Sonntag, 11.06.2017 starteten die Basler Stabhochspringerinnen Lea Bachmann und Pascale Stöcklin (LAS Old Boys Basel) an den Einkampfmeisterschaften beider Basel auf der Grendelmatte in Riehen.

Pascale Stöcklin konnte den Wettkampf mit übersprungenen 4.05m für sich entscheiden. Die angehende Studentin ist sehr zufrieden mit ihrer Leistung, zumal es für die Athletin des Goldwurstpower Sprungteams eine neue Saisonbestleistung darstellt. Zudem hat sie damit auch ein weiteres Mal die Limite für die U23 Europameisterschaften in Polen bestätigen können. «Nach einem weniger guten Wettkampf letzte Woche, bin ich froh, dass es wieder höher geht», so Stöcklin.

Pascale Stöcklin: Stabhochsprung. Bild: Stöcklin/Bachmann


Lea Bachmann, ebenfalls Athletin des Goldwurstpower Sprungteams, lief es nicht ihren Erwartungen entsprechend. Nach übersprungenen 3.90m scheiterte sie knapp an 4.05m, womit sie sich den zweiten Rang sichern konnte. Sie hofft nun, nach den Jahresprüfungen ihres Jurastudiums, sich wieder mehr auf den Sport fokussieren zu können. «Ich freue mich, wenn die Prüfungen vorbei sind. Mit einem freien Kopf springt es sich leichter und dann hoffentlich auch wieder höher!», so Bachmann.
In der kommenden Woche stehen gleich zwei Wettkämpfe für die Goldwurstpower Athletinnen auf dem Programm. Am Donnerstag springen sie in Emmenbrücke und am Sonntag dem 18. Juni starten sie am gut besetzten Oberseemeeting in Rapperswil-Jona.