• BScene / barfi.ch

BScene 2017: qualitativ hochstehend und gut besucht

Die BScene 2017 ist vorbei,  während einem Jahr arbeitet der ehrenamtliche Vorstand zusammen mit der Geschäftsleitung auf das lang ersehnte Festivalwochenende hin. «Ist es dann endlich soweit, sind das glückliche Publikum, die Leidenschaft der MusikerInnen und die tatkräftige Unterstützung der vielen involvierten HelferInnen überwältigend», schreibt so das BScene-Team in einer Mitteilung. 

Die 7'100 Besucherinnen und Besucher zirkulierten durch die Clubs und sorgten für das einzigartige BScene Feeling. Die positiven Zuschauerzahlen, die friedliche Stimmung, die hohe Qualität der Konzerte und der reibungslose Ablauf lassen das BScene-Team zufrieden auf die Festivaledition zurückblicken.

Erfolgreiche Wiedervereinigung im Rossstall

Der Rossstall der Kaserne war am BScene Samstag den harten Tönen gewidmet. Die drei Metal Bands Sons Of Morpheus, Zatokrev und Schammasch begeisterten die Zuhörer mit bretternden Riffs und donnernden Double-Base Salven. Der Versuch Metal an der BScene zu veranstalten hat sich nicht nur bewährt, sondern war ein Erfolg. Dies hatte nicht nur zufriedene Festivalbesucher zur Folge, sondern war auch ein gelungener Start Metal und die BScene wieder zu vereinen. 

Wunderbare Entdeckungen in den kleineren Locations

Es waren nicht nur die Headliner, welche die Zuschauer ansprachen. Bands wie Annie Goodchild, Don’t Kill The Beast oder die Space Tourists begeisterten die Zuschauer und füllten die Clubs. Die Nähe zu den Bands liess den Funken rasch aufs Publikum überspringen und brachte die Stimmung zum Kochen.

Die über 7'000 Zuschauer haben sich in den Clubs gut verteilt, sodass es einzig im Terrorsamba zu einem kurzzeitigen Einlasstop kam. Weitere Zwischenfälle oder grössere Problemstellungen sind auch dieses Jahr keine entstanden.

Die BScene verabschiedet sich dieses Jahr von seiner Präsidentin: «Ein grosses Dankeschön geht an Jennifer Jans, die nach über fünf Jahren Einsatz für das BScene Clubfestival als Präsidentin – und bis 2016 als Programmverantwortliche – mitwirkte und sich trotz ihrer zahlreichen anderen Engagements immer mit Herz und Seele für die BScene engagierte. Wir sind traurig sie gehen zu sehen, wünschen ihr nur das Beste für die Zukunft und bedanken uns ganz herzlich für die vielen Stunden, ihre Leidenschaft und ihr Herzblut». 

"Nooch dr BScene isch vor dr BScene. Die 22. Ausgabe findet am 2. & 3. März 2018 statt.