Roger Federer kehrt nach seinem Viertelfinal-Out in Wimbledon in Cincinnati auf die ATP Tour zurück
Roger Federer kehrt nach seinem Viertelfinal-Out in Wimbledon in Cincinnati auf die ATP Tour zurück
  • sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Federer in Cincinnati gegen Gojowczyk oder Sousa

Roger Federer startet nächste Woche bei seiner Rückkehr auf die ATP Tour am Masters-1000-Turnier in Cincinnati nach einem Freilos gegen den Deutschen Peter Gojowczyk oder den Portugiesen Joao Sousa.

   

Das bisher einzige Duell zwischen Joao Sousa (ATP 63) und Roger Federer ging 2014 in Halle an den Schweizer. Gegen Peter Gojowczyk (ATP 48) hat Federer in seiner Karriere noch nie gespielt.

Sollte der Baselbieter seine erste Partie nach dem Viertelfinal-Out in Wimbledon (gegen Kevin Anderson) gewinnen, könnte er bereits in der 3. Runde auf Andy Murray treffen. Der Schotte wurde für das letzte grosse Turnier vor den US Open (ab 27. August) mit einer Wildcard ausgestattet. Das letzte Duell zwischen Federer und Murray liegt genau drei Jahre zurück. 2015 setzte sich der Schweizer in Cincinnati im Halbfinal in zwei Sätzen durch.

Wawrinka gegen Schwartzman

Stan Wawrinka trifft in der Startrunde auf Diego Schwartzman (ATP 12). Für den Waadtländer, in der Weltrangliste auf Position 195 zurückgefallen und wie Murray ebenfalls mit einer Wildcard ausgestattet, wird es das erste Duell mit dem Argentinier.

Nicht in die gleiche Tableauhälfte wie Federer und Wawrinka gelost wurde Rafael Nadal. Die spanische Weltnummer 1 beginnt nach einem Freilos in der 2. Runde gegen den Kanadier Milos Raonic, falls dieser seine Erstrundenpartie gegen einen Qualifikanten gewinnt. Auch Novak Djokovic (ATP 10) und Grigor Dimitrov (ATP 5) sind wie Nadal in der oberen Tableauhälfte eingeteilt.

Bei den Frauen müssen Belinda Bencic und Stefanie Vögele durch die Qualifikation.