Die Fans der Muttenzer Kurve begruessen die Mannschaften vor dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Sion im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Donnerstag, 18. Mai 2017. (Bild: © Keystone)
Die Fans der Muttenzer Kurve begruessen die Mannschaften vor dem Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Basel 1893 und dem FC Sion im Stadion St. Jakob-Park in Basel, am Donnerstag, 18. Mai 2017. (Bild: © Keystone)
  • mm jsd / barfi
  • Aktualisiert am

Halb-Saisonbilanz: Basler Polizei gibt Stadionverbote bekannt

In der zweiten Hälfte der Fussballsaison 2017/18 verhängte die Kantonspolizei Basel-Stadt neun Rayonverbote, davon acht an Fans von Gastmannschaften. Der FC Basel 1893 ordnete zudem 15 Stadionverbote an. Davon gingen zwölf auf das Konto der Fans von Gastmannschaften.

Damit kommen die FCB-Fans mit insgesamt nur vier Verboten relativ gut weg. 

Ein Rayonverbot hat zur Folge, dass sich die oder der Fehlbare vor, während und nach einem Fussballspiel nicht in einem bestimmten Perimeter rund um das Fussballstadion aufhalten darf. Nur mit einem Stadionverbot belegte Personen können sich im Umfeld des Stadions aufhalten, dürfen dieses aber nicht betreten. Von der Kantonspolizei Basel-Stadt ausgesprochene Rayonverbote (und Melde­auflagen) können im verwaltungsinternen Rekursverfahren angefochten werden, wie die Polizei in einer Mitteilung verlauten lässt.