Bild: Gässli Film Festival
Bild: Gässli Film Festival
  • mm / barfi
  • Aktualisiert am

Neuer Regiepreis am Gässli Film Festival im Wert von 2´000 Franken

Ab diesem Jahr kann beim Gässli-Film Festival Wettbewerb auch eine Auzeichung für die "Beste Regie" gewonnen werden. Diesen Preis im Wert von 2‘000 Franken stiftet die   SRG SSR.

Vom 30. August bis zum 3. September 2017 wird das charmante Gerbergässlein in Basel zum neunten Mal in ein Kurzfilm- Freiluftkino verwandelt. Neu vergibt das Gässli Film Festival den Preis für die „Beste Regie“ im Wert von CHF 2’000.- eines Kurzfilms an Filmemacher und Filmemacherinnen mit Werken in den fünf Wettbewerbskategorien. Auch das Festivalteam ist unterdessen komplett: Ledwina Siegrist übernimmt zusammen mit Festivalgründer Giacun Caduff die Co-Leitung.

Bis zu fünf Regisseure, die ihre Kurzfilme beim Gässli Film Festival-Wettbewerb einreichen können für die Auszeichnung „Beste Regie“ im Vorfeld nominiert werden. Sie erhalten eine exklusive Einladung nach Basel ans Gässli Film Festival. Das Preisgeld von 2’000 Franken wird zur Förderung junger Talente von der SRG SSR gestiftet. „Wir haben in den letzten 8 Jahre wunderbare Filme als Gesamtwerke auszeichnen können. Mit dem Preis für ‚Beste Regie’ kann die Jury neu auch einen Regisseur oder eine Regisseurin ehren, die einen Kurzfilm mit einzigartiger Stimme erzählt. 

Die bereits angekündigten Wettbewerb-Preise bleiben bestehen und mit der Regie- Auszeichnung erhöht sich deren Gesamtwert auf über 8'000.- Franken. Kurzfilme von Schweizer und internationalen Filmemachern können noch bis zum 1. Juni 2017 unter www.gässlifilm.ch eingereicht werden.