(Bild: ©rtv1879basel.ch)
(Bild: ©rtv1879basel.ch)
  • barfi / RTV 1879
  • Aktualisiert am

RTV vor drei kapitalen Heimspielen innert einer Woche

Nach den Resultaten der letzten Wochen in der NLA-Abstiegsrunde sind die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel erstmals seit vielen Jahren auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht und befinden sich drei Runden vor Schluss der NLA-Abstiegsrunde mit einem Spiel weniger einen Verlustpunkt hinter Gossau.

Nun stehen innert einer Woche drei absolut kapitale Heimspiele auf dem Programm, welche alle gewonnen werden müssen. Das erste davon an diesem Mittwoch, 19. April, gegen den TSV St. Otmar St. Gallen (20:30 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel). 

Für den RTV ist noch gar nichts verloren. Das von Silvio Wernle gecoachte Team hat es in den anstehenden drei Heimspielen innert einer Woche im wahrsten Sinn des Wortes selbst in den Händen, mit drei Siegen den letzten Platz wieder an Gossau abzutreten und die zwei angestrebten Barrage-Spiele gegen den NLB-Zweiten Stäfa zu erreichen. Der Letztplatzierte der NLA-Abstiegsrunde steigt per 26. April in die NLB ab. Die Barragespiele gegen den Club aus dem Zürcher Oberland finden am 13. und 20. Mai statt. 

Der Auftakt zu dieser Siegesserie soll diesen Mittwoch gegen den Schweizer Traditionsclub TSV St. Otmar St. Gallen erfolgen. Der RTV konnte das verletzungsgeplagte Team aus der Ostschweiz in dieser Saison bereits zweimal bezwingen, beide Male auswärts und zuletzt am Sonntag, 2. April, knapp mit 29:28. Nun ist also definitiv der erste Heimsieg fällig. St. Otmar St. Gallen hat den Ligaerhalt schon seit mehreren Wochen auf sicher. 

Der RTV-Trainerstab hat in den letzten Tage nichts unversucht gelassen, damit die Mannschaft am Mittwoch ab der ersten Sekunde hochmotiviert und bereit ist, die dringend nötigen Punkte ins Trockene zu bringen. Der RTV gehört in die Nationalliga A - und dafür gilt es nun bis zum Umfallen zu kämpfen.

Aktion für eine volle Halle 

Der RTV bittet deshalb um Unterstützung, damit die Halle voll ist und eine tolle Stimmung herrscht:

"Lasst uns solidarisch sein für den Handball-Spitzensport in der Nordwestschweiz, gemeinsam Zuschauerinnen und Zuschauer mobilisieren, in den letzten, kapitalen Heimspielen für eine stimmungsvolle Atmosphäre und würdige Zuschauerkulisse in der Rankhofhalle sorgen, welche die Mannschaft hoffentlich motiviert und ihr zusätzliche Kräfte verleiht und ihr zu den nötigen Siegen verhilft."

Alle Vereine, die zur Unterstützung an die Heimspiele kommen, erhalten zudem Gratiseintritt:

"Sämtliche Vereine inkl. kompletter Mannschaften mit Gross und Klein sind herzlich willkommen und eingeladen, also Gratiseintritt, zu diesen Heimspielen. Bitte kommt mit Junioren, Juniorinnen, Trommeln, Glocken, Pauken, usw. in die Halle. Bitte kurz anmelden. Der RTV dankt schon jetzt herzlichst für die Unterstützung und das Engagement."

Der verbleibende Spielplan der NLA-Abstiegsrunde: 

Mi 19.4.: 20:30h RTV 1879 Basel - TSV St. Otmar St. Gallen (Rankhof, Basel) 

Sa 22.4.: 18:00h RTV 1879 Basel - GC Amicitia Zürich (Sporthalle Rankhof, Basel) 

Mi 26.4.: 20:30h RTV 1879 Basel - TSV Fortitudo Gossau (Rankhof, Basel)