• sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

SBB-Vierspurausbau Olten-Aarau: Umleitungen am Wochenende betreffen auch Basel

Auf der SBB-Strecke Olten-Aarau kommt es am Wochenende zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Der Grund sind Bauarbeiten für den Vierspurausbau des Nadelöhrs auf der Ost-West-Achse, der Hauptschlagader des Bahnnetzes.

So werden die Intercity-Züge Basel-Zürich via Brugg umgeleitet. Die Fahrzeit verlängert sich um fünf bis zehn Minuten, wie die SBB am Mittwoch mitteilte.

Die Interregio-Züge Bern-Burgdorf-Olten-Zürich fallen zwischen Olten und Zürich in beiden Richtungen aus. Im Regionalverkehr ersetzt die SBB die S23-Züge durch Busse.

Die SBB baut am Wochenende die Gleisanlage zwischen den solothurnischen Gemeinden Däniken West bis Gretzenbach aus. Konkret wird das neue, juraseitige Gleis im Bereich Neu-Bern in Däniken und in Schönenwerd an die bestehende Stammstrecke angebunden.

Ab Montag verkehren die ersten Züge über das neue vierte Gleis. Von Januar bis Oktober 2017 werden Vorbereitungsarbeiten für die Anbindung des neuen alpenseitigen Gleises getroffen. Dieses soll an einem Wochenende im Oktober an die bestehende Gleisanlage angeschlossen werden.

Mehr Bahn ab 2020

Der Vierspurausbaus Olten-Aarau behebt eines der grössten Nadelöhre auf der Ost-West-Achse. Das 855 Millionen Franken teure Projekt ermöglicht ab Ende 2020 mehr Zug im Regional- und Fernverkehr und sichert gleichzeitig dem Güterverkehr die nötigen Kapazitäten.

Anfang November ist die riesige Tunnelbohrmaschine für den Eppenbergtunnel zum Vierspurausbau der Strecke losgefahren. Die 2400 Tonnen schwere Maschine wird sich rund 2,6 Kilometer durch den Berg fressen.