• barfi
  • Aktualisiert am

Vorsicht Taizé: Planen Sie genügend Zeit ein für den Heimweg

Seit gestern sind rund 20'000 Jugendliche aus allen Herren Ländern in Basel unter dem Taizé-Banner unterwegs. Keine Angst, die machen nichts, nur muss bei der ÖV-Nutzung mit vollen Drämmli gerechnet werden.

Sie sind einfach zu erkennen: gute Laune, meistens ein Rucksack und ein Taizé-Stadtplan in der Hand. Nebst den Gottesdiensten und den Workshops, die die Jugendlichen besuchen, haben sie noch genügend Zeit um unsere Stadt zu erkunden. Wer auf dem Heimweg auf die ÖV angewiesen ist, sollte ein wenig mehr Zeit einberechnen, denn diese sind meist proppenvoll.

Zudem stehen wir wieder vor einem Feiertag, heisst das auch halb Basel auf den Beinen ist um noch den Silvestereinkauf zu erledigen. Die BVB berichtet von einer Verkehrsüberlastung in Weil am Rhein:

Und eine aktuelle Übersicht über die Verkehrssituation finden Sie hier.