• sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Bundesrat will keine Teilzeit-Zivis

Zivis sollen ihren Einsatz nicht in Teilzeit leisten dürfen. Der Bundesrat lehnt eine Motion der Genfer Nationalrätin Lisa Mazzone (Grüne) mit dieser Forderung ab.

Er argumentiert mit den kritischen Armeebeständen. Es sei ein zentrales Anliegen des Bundesrats, dass diese gesichert seien und die sicherheitspolitisch geforderten Leistungen erbracht werden könnten, heisst es in der am Donnertag veröffentlichten Stellungnahme zur Motion.

Der Zivildienst ist einer der Gründe für die nur noch knapp gedeckten Sollbestände der Armee. Vor diesem Hintergrund will der Bundesrat den Zivildienst nicht attraktiver machen, wie er in seiner Stellungnahme festhält.

Mazzone erinnert in ihrer Motion daran, dass der Bundesrat selber Teilzeiteinsätze in gewissen Bereichen als sinnvoll beurteilt hatte. Zudem sei die Pflicht, den Zivildienst Vollzeit zu leisten, für Väter und Selbständigerwerbende eine grosse Hürde.