Der Flug LX8 der Swiss musste am Montag in der kanadischen Provinz Neufundland wegen eines medizinischen Notfalls an Bord zwischenlanden. Der Flug erreichte sein Ziel Chicago schliesslich mit dreistündiger Verspätung. (Archivbild)
Der Flug LX8 der Swiss musste am Montag in der kanadischen Provinz Neufundland wegen eines medizinischen Notfalls an Bord zwischenlanden. Der Flug erreichte sein Ziel Chicago schliesslich mit dreistündiger Verspätung. (Archivbild)
  • sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Swiss-Maschine muss wegen medizinischen Notfalls in Neufundland zwischenlanden

Der Flug LX8 von Zürich nach Chicago musste am Montag wegen eines medizinischen Notfalls in der kanadischen Provinz Neufundland unplanmässig zwischenlanden. Bei einer Passagierin bestand der Verdacht auf ein Problem mit dem Herzen.

Die Swiss bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda entsprechende Meldungen. Nach dem Stopp in Saint Johns setzte die Boeing 777-300ER die Reise fort und landete schliesslich mit dreistündiger Verspätung in Chicago.