Lionel Messi jubelt über seinen dritten Treffer gegen Manchester City. 4:0 gewann Barcelona das Spitzenspiel in der Champions League
Lionel Messi jubelt über seinen dritten Treffer gegen Manchester City. 4:0 gewann Barcelona das Spitzenspiel in der Champions League
  • sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Messi vermieste Guardiola die Rückkehr ins Camp Nou

Lionel Messi entscheidet mit drei Toren das Spitzenspiel der Gruppe C in der Champions League zwischen dem FC Barcelona und dem von Pep Guardiola trainierten Manchester City. 4:0 gewinnt Barcelona.

Erst am Samstag hatte Lionel Messi nach knapp vierwöchiger Verletzungspause sein Comeback gegeben und knapp vier Minuten nach seiner Auswechslung bereits wieder getroffen. Gegen Manchester City stand der Argentinier wieder in der Startformation und führte sein Team dank seinen Treffern 87, 88 und 89 in der Champions League und seiner fünften Triplette in der Königsklasse zu einem klaren 4:0-Erfolg gegen Manchester City.

Beim Führungstreffer in der 17. Minute profitierte der fünffache Weltfussballer des Jahres von einem Fehler des Brasilianers Fernandinho. Beim 2:0 nach einer Stunde traf der Argentinier mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze, beim 3:0 profitierte er von der glänzenden Vorarbeit von Luis Suarez (69.). Den Schlusspunkt setzte Neymar in der 89. Minute, nachdem der Brasilianer zwei Minuten zuvor einen an Messi verursachten Foulpenalty verschossen hatte.

Vor allem wegen Messi war die Rückkehr von Pep Guardiola ins Nou Camp, die zweite seit der Katalane 2012 seinen Stammverein nach vier erfolgreichen Jahren verlassen hatte, nicht von Erfolg gekrönt. Entschieden wurde das Spitzenspiel der Gruppe C aber durch einen haarsträubenden Fehler von Gäste-Keeper Claudio Bravo, der im August von Barcelona nach Manchester gewechselt hatte. Der chilenische Keeper wehrte in der 53. Minute den Schuss von Suarez vor dem Strafraum mit den Händen ab und wurde folgerichtig des Feldes verwiesen.

Während Barcelona nach drei Spielen mit dem Punktemaximum mit einem Bein in den Achtelfinals steht, verspricht der Kampf um Platz 2 in der Gruppe Spannung. Borussia Mönchengladbach feierte in Glasgow dank Treffern von Lars Stindl (57.) und André Hahn (77.) einen kapitalen Sieg gegen den 47-fachen schottischen Meister Celtic und meldete sich damit im Rennen um Platz 2 zurück.

Bayern München rehabilitierte sich in der Gruppe D mit dem 4:1 gegen PSV Eindhoven, dem 14. Heimsieg in Folge in der Champions League, für die zuletzt schwächeren Darbietungen. Bester Mann beim Sieg gegen den Achtelfinalisten der letzten Saison war Arjen Robben, der gegen seinen ehemaligen Klub zwei Treffer vorbereitete und das 4:1 in der 84. Minute per Kopf selbst erzielte.

In der Gruppe B verspielte Napoli mit der 2:3-Heimniederlage gegen Besiktas Istanbul seine glänzende Ausgangslage. Ein haarsträubender Rückspass von Jorginho leitete das 1:2 kurz vor der Pause durch Vincent Aboubakar ein, der vier Minuten vor Schluss auch den Siegtreffer für die ab der 70. Minute mit Gökhan Inler agierenden Gäste schoss. Lorenzo Insigne verschoss beim Stand von 1:2 einen Foulpenalty für das Heimteam.

Gruppen B - D in der Übersicht

Gruppe B:

Napoli - Besiktas Istanbul 2:3 (1:2). - 28'502 Zuschauer. - SR Karassew (RUS). - Tore: 13. Adriano 0:1. 30. Mertens 1:1. 38. Aboubakar 1:2. 69. Gabbiadini (Foulpenalty) 2:2. 86. Aboubakar 2:3. - Napoli: Reina; Maggio, Chiriches, Koulibaly, Ghoulam; Zielinski (82. Allan), Jorginho (70. Diawara), Hamsik; Callejon, Mertens, Insigne (65. Gabbiadini). - Bemerkungen: Napoli ohne Milik (verletzt) und Granata (gesperrt). Besiktas ab 70. mit Inler. 150. Europacup-Spiel von Reina. 50. Fabri wehrt Foulpenalty von Insigne ab.

Dynamo Kiew - Benfica Lissabon 0:2 (0:1). - 25'991 Zuschauer. - SR Borbalan (ESP). - Tore: 9. Salvio (Foulpenalty) 0:1. 55. Cervi 0:2.

Rangliste: 1. Napoli 3/6 (8:6). 2. Besiktas Istanbul 3/5 (5:4). 3. Benfica Lissabon 3/4 (5:5). 4. Dynamo Kiew 3/1 (2:5).

Gruppe C:

FC Barcelona - Manchester City 4:0 (1:0). - 96'290 Zuschauer. - SR Mazic (SRB). - Tore: 17. Messi 1:0. 61. Messi 2:0. 69. Messi 3:0. 89. Neymar 4:0. - Barcelona: ter Stegen; Mascherano, Piqué (39. Mathieu), Umtiti, Alba (10. Digne); Rakitic, Busquets, Iniesta (80. André Gomes); Suarez, Messi, Neymar. - Manchester City: Bravo; Zabaleta (57. Caballero), Otamendi, Stones, Kolarov; Fernandinho; Gündogan (79. Agüero), Silva; Sterling, De Bruyne, Nolito (57. Clichy). - Bemerkungen: Barcelona ohne Cillesen und Sergi Roberto, Manchester City ohne Delph und Sagna (alle verletzt). 53. Platzverweis Bravo (Handspiel). 73. Gelb-Rote Karte gegen Mathieu (Foul). 87. Caballero hält Foulpenalty von Neymar. Verwarnungen: 29. Silva (Foul). 40. Fernandinho (Foul). 71. Mathieu (Foul). 92. Sterling (Foul).

Celtic Glasgow - Borussia Mönchengladbach 0:2 (0:0). - 57'814 Zuschauer. - SR Sidiropoulos (GRE). - Tore: 57. Stindl 0:1. 77. Hahn 0:2. - Mönchengladbach: Sommer; Korb, Vestergaard, Elvedi, Wendt; Kramer, Strobl; Traoré (86. Schulz), Stindl, Hofmann; Hahn (90. Herrmann). - Bemerkungen: Celtic u.a. ohne Janko (nicht qualifiziert), Mönchengladbach ohne Christensen, Dominguez, Doucouré, Hazard, Raffael, Schulz (alle verletzt), Johnson (krank), Drmic (verletzt/nicht qualifiziert) und Sow (Ersatz).

Rangliste: 1. FC Barcelona 3/9 (13:1). 2. Manchester City 3/4 (7:7). 3. Borussia Mönchengladbach 3/3 (3:6). 4. Celtic Glasgow 3/1 (3:12).

Gruppe D:

Bayern München - PSV Eindhoven 4:1 (2:1). - 70'000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Collum (SCO). - Tore: 13. Müller 1:0. 21. Kimmich 2:0. 41. Narsingh 2:1. 59. Lewandowski 3:1. 84. Robben 4:1. - Bayern München: Neuer; Lahm, Boateng, Hummels, Alaba; Kimmich (85. Martinez), Alonso, Thiago Alcantara; Robben (87. Renato Sanches), Lewandowski, Müller (71. Douglas Costa). - Bemerkungen: Bayern ohne Ribéry (verletzt). 100. CL-Spiel von Lahm.

Rostow - Atletico Madrid 0:1 (0:0). - 15'400 Zuschauer. - SR Orsato (ITA). - Tor: 62. Carrasco 0:1. - Atletico: Oblak; Juanfran, Godin, Savic, Filipe Luis; Correa (57. Gameiro), Gabi, Koke, Carrasco (89. Niguez); Torres, Griezmann (91. Tiago). - Bemerkungen: Atletico ohne Cerci, Fernandez, Gimenez und Moya (alle verletzt).

Rangliste: 1. Atletico Madrid 3/9 (3:0). 2. Bayern München 3/6 (9:2). 3. PSV Eindhoven 3/1 (3:7). 4. Rostow 3/1 (2:8).