Rheinbord: Ab in den Rhein, bevor die Hitze zuschlägt. Bilder A. Schwald
Rheinbord: Ab in den Rhein, bevor die Hitze zuschlägt. Bilder A. Schwald
  • barfi / ans / cs
  • Aktualisiert am

Der bislang heisseste Tag des Jahres: Herrlich in Basel! Dennoch dringende Warnung vor Hitze

Es ist der bislang heisseste Tag des Jahres. Je nach Wetterportal wurden Temperaturen von bis zu 36° Celsius vermeldet. Mitten in der Stadt musste die Sanität bereits am frühen Morgen eine ältere Dame abholen, die zu Boden fiel. Trotz herrlichem Wetter: Die Behörden warnen.

Die Hitze drückt. Um 15 Uhr meldete die Wetterkachel von barfi.ch immer noch exakte 32,4 Grad Celsius am Barfüsserplatz. Andere Wetterdienste meldeten Temperaturen von bis zu 36 Grad in der Region Basel – je nach Ort. Die Basler Behörden hatten bereits gewarnt und der Bevölkerung Hitzeschutzmassnahmen empfohlen. Die Industriellen Werke Basel haben dafür noch eigens eine Brunnenkarte von Basel aufgeschaltet. 

Rhein hat fast schon 22 Grad

Ikonisch: Der Wickelfisch der Rheinschwimmer.

Der beste Ort, die Hitze zu ertragen, war fraglos der Rhein mit seinen doch auch bald 22 Grad. Dennoch, viele waren es nicht, die sich tagsüber mit ihren Wickelfischen abwärts treiben liessen. Kein Wunder: Die meisten von uns waren an der Arbeit. Abends wird es auf jeden Fall gestossen voll, wenn sich alles aus den Büros ins kühle Nass begibt.

Hitze schlägt zu, Ambulanz vor Ort

Die Temperaturen können aber auch gefährlich sein.

Die Hitze schlug aber auch schon zu. Am Morgen gegen 10.30 Uhr musste die Sanität in die Rüdengasse bei der Hauptpost ausrücken. Eine ältere Frau sass auf dem Boden, betreut von zwei weiteren Frauen: Sie war wegen der Hitze umgefallen. Noch war es nur dieser Vorfall, der das Universitätsspital Basel heute auf Trab hielt. Dessen Sprecher Martin Jordan aber weiss: Es dauert noch ein paar Tage, bis sich das volle Ausmass der Hitze zeigen wird. Hitzeschlag und ähnliche Vorfälle sind dann häufig. «Dafür braucht es aber meist ein mehrere Hitzetage nacheinander.»

Schatten, trinken, Sonnenschutz tragen

Harter Job: Bauarbeiten auf der Mittleren Brücke.

Warum wohl? Genau: Weil man bei der herrlichen Sonne nicht ausreichend zu sich selbst schaut. Gerade bei solchen Temperaturen bricht der Kreislauf schnell zusammen. Wer zu wenig trinkt, läuft gerade im Alter Gefahr, sich ernsthaft zu verletzen. Sei es durch einen Sturz oder durch das Versagen von Organen. Dasselbe gilt aber auch für Jüngere. Der Kantonsarzt und der Kantonstierarzt raten daher zu besonderer Vorsicht, zudem sei die «Autofalle» zu vermeiden: Kinder und Tiere, die bei dieser Hitze in einem Auto eingeschlossen warten müssen, können schwere Schäden davon tragen.

Übrigens: Keine Schwimmhilfen erlaubt

Vorsicht, der Rhein ist nicht ungefährlich.

Im kühlen Rhein wiederum kommen die Tipps der Kantonspolizei Basel-Stadt zum Tragen: So ist der Rhein als Fliessgewässer nur für gute Schwimmer geeignet. Nicht zuletzt aus diesem Grunde sind Schwimmhilfen jeglicher Art (Luftmatratzen, Gummiboote etc.) im Rhein verboten. Die Strömung kann durchaus rasch an den Kräften zehren. Festgemachte Boote, Bojen und Brückenpfeiler bergen unter der Wasseroberfläche Gefahren. Und: Auf die Schifffahrt ist jederzeit zu achten.

Geniessen wir es also, so lange wir noch können

Sonnenuntergang über dem neuen Biozentrum.

Abkühlung ist noch nicht wirklich in Sicht, auch morgen Mittwoch wird es mit rund 34 Grad Celsius sehr heiss. Immerhin, die sich auftürmenden Gewitterwolken mögen sich vielleicht noch nicht in voller Pracht entleeren – doch auf Freitag hin werden erste aktiven Gewitter gemeldet. Und bis dahin geniessen wir die Hitzesommertage des Juni 2017 in vollen Zügen, denn man weiss ja nie, wann es die letzten sein könnten.

Und das machte die Instagram-Community am Hitzetag:

#Rhy#Basel#Gondolieri

Ein Beitrag geteilt von Carli (@carli9999) am

let's go for a rhineswim! ♀️ #rhy #basel #rhyschwimme #rhine

Ein Beitrag geteilt von (@sujii.n) am

rhyschwimme #basel #sommer #rhyschwimme

Ein Beitrag geteilt von Vanessa (@van_eessaa) am

Schicken Sie uns Ihre Sommerbilder von Basel auf Facebook oder via Baselfie

Weitere Titelgeschichten unter News Basel

Wie haben Sie an diesem Hitzetag einen kühlen Kopf bewahrt? Erzählen Sie es uns auf Facebook