• sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Asien-Börsen erneut auf Zehn-Jahres-Hoch

Ermuntert von den Kursgewinnen an der Wall Street haben sich am Mittwoch weitere Anleger mit asiatischen Aktien eingedeckt. Der MSCI-Index für die dortigen Börsen mit Ausnahme Japans markierte mit 580 Punkten den zweiten Tag in Folge ein Zehn-Jahres-Hoch.

Gleiches galt für den Hongkonger Hang Seng, der auf bis zu 30'724,32 Zähler stieg. Die Börse in Tokio blieb wegen eines Feiertags weiter geschlossen.

Genährt werde die positive Anlegerstimmung durch den weltweiten Wirtschaftsaufschwung, sagte Anlagestratege Alan Ruskin von der Deutschen Bank. "Die Breite der Erholung ist ausserordentlich."

In Südkorea bescherten die Entspannungssignale des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un einigen Firmen erneut kräftige Kursgewinne. Am 9. Januar sollen nach einem Vorschlag Südkoreas Gespräche zum Abbau der Spannungen zwischen den beiden Nachbarn beginnen.

Die Aktien des Handtaschen-Fabrikanten Shinwon stiegen um zehn Prozent. Die Papiere des Autozulieferers Jaeyoung Solutec schossen um 30 Prozent in die Höhe, nachdem sie bereits am Dienstag ebenfalls 30 Prozent zugelegt hatten. Beide Firmen produzieren in der nordkoreanischen Sonderwirtschaftszone Kaesong.