Bild: Tokio Stock Exchange
Bild: Tokio Stock Exchange
  • Aktualisiert am

Börse in Tokio startet schwach

Ein starker Yen belastet die Börseneröffnung in Tokio.

Die Tokioter Börse hat nach einem langen Feiertagswochenende den Handel am Dienstag schwächer begonnen. Belastend wirkte sich ein stärkerer Yen im Vergleich zur Vorwoche aus. Entgegen dem Trend legten die Titel von Toshiba im Verlauf um 8,3 Prozent zu. Hintergrund ist unter anderem die Entscheidung eines US-Richters, im Streit über einen Verkauf der Toshiba-Chipsparte eine Entscheidung zu verschieben.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,6 Prozent tiefer. Der breiter gefasste Topix-Index sank ebenfalls um 0,6 Prozent.

Die Börse in Shanghai lag 0,2 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,3 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien ausserhalb Japans fiel um 0,1 Prozent.