Die Fussball-WM hat der Brauerei Carlsberg zu einem Gewinnanstieg im ersten Halbjahr 2018 verholfen. (Archiv)
Die Fussball-WM hat der Brauerei Carlsberg zu einem Gewinnanstieg im ersten Halbjahr 2018 verholfen. (Archiv)
  • sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Fussball-WM hilft Brauereikonzern Carlsberg auf die Sprünge

Die Fussballweltmeisterschaft in Russland hat den Bierdurst der Fans angeregt und so der dänischen Brauerei Carlsberg zu mehr Gewinn verholfen.

Im ersten Halbjahr verbuchte der Konzern bei einem Umsatzrückgang um 0,7 Prozent auf 30,97 Milliarden Kronen (4,6 Milliarden Franken) einen Anstieg des Nettogewinns um 7,2 Prozent auf 2,47 Milliarden Kronen.

Separate Zahlen für die Schweiz weist der Carlsberg-Konzern, zu dem hierzulande Feldschlösschen gehört, nicht aus. Im Communiqué ist jedoch von einem "guten Wachstum" die Rede, welches sowohl mit der Hauptmarke Feldschlösschen wie auch mit den regionalen Marken und alkoholfreiem Bier erzielt worden sei.

Auch der Start ins dritte Quartal sei gut gelungen, erklärte Konzernchef Cees't Hart am Donnerstag. Das stimme ihn für das Gesamtjahr zuversichtlicher. Die weltweit drittgrösste Brauerei hinter Anheuser Busch InBev und Heineken erwartet nun einen stärkeren Anstieg des operativen Ergebnisses als bisher prognostiziert. Hart geht zudem davon aus, dass die Nettogewinne aus dem Kostensenkungsprogramm die bisher erwarteten 2,3 Milliarden Dänische Kronen überschreiten werden.