Bild: HSE 24
Bild: HSE 24
  • sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Homeshopping-Sender trotz Online-Konkurrenz mit Umsatzsteigerung

Viele Konsumenten kaufen trotz der zahlreichen Internet-Versandhäuser weiterhin über Homeshopping-Fernsehsender ein.

Die Branche erzielte im vergangenen Jahr mit Verkaufssendern wie QVC oder HSE 24 einen Umsatz von 1,93 Milliarden Euro, wie die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf eine Studie im Auftrag des europäischen Detailhandelsverbands ERA berichtete. Das entspricht einem Plus in Höhe von 100 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

Im Durchschnitt bestellte beispielsweise jeder deutsche Konsument 2016 bei Shoppingsendern Ware im Wert von 23,40 Euro. Bis 2022 sei ein weiteres Umsatzwachstum um rund 25 Prozent zu erwarten, heisst es in der Studie der Strategieberatung Goldmedia.

Die beliebtesten Artikel im Verkauf über Fernsehkanäle seien Haushaltswaren, Garten- und Küchengeräte, Bekleidung, Kosmetik und Werkzeuge. Die Palette reicht jedoch viel weiter, vom Schwarzwälder Schinken bis zur Kreuzfahrt.