Schaffner konnte vor allem in Europa und Nordamerika wachsen und hat insgesamt mehr Umsatz und Gewinn erzielt. (Archivbild)
Schaffner konnte vor allem in Europa und Nordamerika wachsen und hat insgesamt mehr Umsatz und Gewinn erzielt. (Archivbild)
  • sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Schaffner mit mehr Umsatz und Gewinn

Der Elektronikkomponenten-Hersteller Schaffner hat die Talsohle offenbar durchschritten. Der neue Chef Marc Aeschlimann weist für das Geschäftsjahr 2016/17 ein Umsatzwachstum und Gewinnzuwachs aus.

Nach zwei Jahren rückläufigem Umsatz ist der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr (per 30. September) um 5,5 Prozent auf 195,7 Millionen Franken gewachsen, wie Schaffner am Donnerstag mitteilte. In Lokalwährungen, also ohne die Wechselkurseffekte, lag das Plus sogar bei 6,6 Prozent.

Unter dem Strich verbesserte sich der Gewinn von 200'000 Franken im Vorjahr auf 8,7 Millionen Franken. Auch auf operativer Ebene verbesserte sich der Gewinn.