© Swiss SCA
© Swiss SCA
  • Kenneth Steiner

Die besten Kaffeeröster der Schweiz messen sich in Münchenstein

Von Donnerstag bis Samstag messen sich in Münchenstein zum ersten Mal die Kaffeeröster aus der ganzen Schweiz in ihrem Fach. Gesucht wird der Schweizer Röstmeister.

Vom 7. bis 9. Juni findet in Münchenstein und Zug die erste Kaffeeröstermeisterschaft statt. Die Kaffeeröster erstellen dabei aus einem Pool von Rohkaffees verschiedene Kaffeemischungen. Eine internationale Sensorik-Fachjury bewertet anschliessend die Kaffees blind.

In der Schweiz sind zurzeit rund 135 Kaffeeröstereien aktiv. Und obwohl es in vielen anderen Kaffeebereichen, wie bei den Baristi, Meisterschaften gibt, hatten die Kaffeeröster bislang keine Bühne.

Die Kaffeeröster müssen während der dreitägigen Meisterschaft verschiedene Aufgaben wie beispielsweise, eine Musterröstung, die Zusammenstellung einer Kaffeemischung oder die Voraussage des Geschmacksprofils durchlaufen und eine breite Ausbildung nachweisen können.

An der dreitägigen Swiss Coffee Roasting Championship nehmen acht Teilnehmer und Teilnehmerinnen teil. Für Basel geht Felix Hohlmann, von «Spring roasters», an den Start. «Spring roasters» ist die Rösterei hinter dem «Café frühling». Der Fokus des Kaffees liegt auf Spezialitätenkaffee. Das Ziel ist, den typischen Geschmack eines jeden Kaffees in der Tasse sichtbar zu machen.

Die Meisterschaft wird in Münchenstein bei den Kaffeemachern durchgeführt. Öffentlich für Publikum ist die Verkostung der Kaffees am Samstag, 9. Juni um 12.00 Uhr, bei Kaffeemachern.

Weitere Basler Geschichten
Zurück zur Startseite