© barfi.ch
© barfi.ch
  • barfi.ch
  • Aktualisiert am

Gegen Angst vor Spritzen: Das UKBB setzt ein «Teddybär-Spital» ein

Das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) behandelt heute nicht nur Menschen, sondern auch die Stofftiere der Kinder. Aus einem erzieherischen Grund: Denn das «Teddybär-Spital» soll Kindern die Angst vor Untersuchungen und Spritzen nehmen. 

Wer geht schon gerne zum Arzt oder ins Spital? Vor allem wenn einem eine Spritze bevorsteht: Gerade Kinder fürchten sich oft vor Arztbesuchen, oft von Geschrei, Tränen und Verzweiflung begleitet. Damit die kleinen Patienten in Zukunft die Untersuchungen angstfrei erleben können, hat das UKBB das «Teddybär Spital» ins Leben gerufen.

© barfi.ch

Von 8.30 bis 15 Uhr stehen heute Dienstag vor dem UKBB ein Ambulanz-Fahrzeug, Medizinstudentinnen und -studenten stehen bereit, um die Stofftiere vor den Augen der Kinder zu untersuchen und zu behandeln. Die Kinder können zudem das Steuer des Ambulanz-Wagens selbst in die Hand nehmen – natürlich bleibt dieser an Ort und Stelle stehen.

© barfi.ch

© barfi.ch

--
Hier finden Sie alle Informationen zum Teddybär-Spital