Quelle: ezv.admin
Quelle: ezv.admin
  • ezv.admin / barfi
  • Aktualisiert am

Grenzwächter fassen gesuchten Mann in Rheinfelden

Schweizer Grenzwächter haben am Wochenende einen gesuchten Italiener bei einer Zollkontrolle am Grenzübergang Rheinfelden gefasst. Er war von den Behörden des Kantons Basel-Stadt zur Verhaftung ausgeschrieben. Bei der Durchsuchung des Mannes stellten die Grenzwächter im Gepäck gefälschte italienische Dokumente sicher.

Rheinfelden (AG) / Basel: In der Nacht von Sonntag (6.11.16) auf Montag (7.11.16) führten Schweizer Grenzwächter am Grenzübergang Rheinfelden-Autobahn auf der Ausreisespur eine Kontrolle durch. Dabei kontrollierten sie die Fahrerin und den Beifahrer eines Fahrzeuges mit Schweizer Kontrollschildern.

Beifahrer konnte sich nicht ausweisen

Bei der Zollkontrolle konnte sich der Beifahrer nicht ausweisen. Abklärungen vor Ort ergaben, dass es sich um einen 35-jährigen Italiener handelte, welcher von den Behörden des Kantons Basel-Stadt zur Verhaftung ausgeschrieben war. Gegen den Mann liegt eine mehrjährige Freiheitsstrafe, wegen schwerer Körperverletzung vor. Er ist ebenfalls aktenkundig wegen verschiedener Vergehen gegen das Strassenverkehrsrecht sowie wegen Vergehen gegen das schweizerische Waffengesetz.

Gefälschte Ausweise dabei

Bei der Durchsuchung des Italieners stiessen die Grenzwächter in dessen Umhängetasche auf einen italienischen Personalausweis und einen italienischen Führerschein. Die Überprüfung durch das Grenzwachtkorps ergab, dass beide Dokumente gefälscht waren. Die nachgeahmten amtlichen Dokumente zeigten das Foto des Gesuchten jedoch mit anderen Personalien. Der Italiener wurde der Kantonspolizei Aargau übergeben und für den Strafvollzug den zuständigen Behörden zugeführt.