• barfi / Keystone
  • Aktualisiert am

STURM-TICKER: Tannen, Trams und Töpfe - Burglind fegt über die Stadt

Der Sturmwind Burglind richtet in der Schweiz Schaden an - auch Basel ist nun betroffen. Wir halten Sie über Störungen im öffentlichen Verkehr, Sachschäden und allen anderen durch den Sturm verursachten Schäden auf dem Laufenden.

15:47 Uhr: Weitere Tannen legen sich hin. Diesmal beim Landhof

Bilder: Manuela Brugger

14:52 Uhr: Gefallener Baum an der Emanuel Büchel-Strasse

Bild: Jürg Bloch

12:34 Uhr: Verschiedene Flüge am EuroAirport fallen aus - hier behalten Sie den Überblick

Aktuelle Flüge EuroAirport

12:16 Uhr: Es kommt auf dem gesamten Netz der BVB und BLT zu Störungen

Es kommt zu Verspätungen und situativen Umleitungen auf dem gesamten Netz. Unter anderem kommt es zu den folgenden Änderungen im Betrieb:

Linie 3:
Birsfelden Hard - nur bis Burgfelderhof

Linie 8:
Neuweilerstrasse - Claraplatz - Messeplatz - Riehenring - Kleinhüningen/Weil
Linien 31, 34 38:
Busse von Riehen/Grenzach her fahren teilweise nur bis Wettsteinplatz.
Bitte Durchsagen des Fahrpersonals beachten.

12:02 Uhr: Auch Absperrungen stellen für den Wind kein Hindernis dar

E. Cunha / Pfeffingerstrasse

T. Albrecht

11:51 Uhr: Burglind meint es ernst!

Am 3.1.2018 um 11:45 Uhr wurde an der Station St. Chrischona eine Windböe von 163 km/h gemessen. 

11:48 Uhr: Die Winde fegen durch die Basler Innenstadt

11:46 Uhr: Sturm hält in beiden Basel Behörden auf Trab - Flüge fallen aus

Der Sturm hat am Mittwoch den Flugplan des Flughafens Basel-Mülhausen leicht verblasen: Von rund 50 bis Mittag geplanten Flügen fielen fünf aus und wurden drei nach Genf umgeleitet. Auf Strassen hatten Feuerwehr und Polizei in beiden Basel viel zu tun.

Die aktuelle Wettersituation ist gemäss einer Flughafensprecherin "nicht aussergewöhnlich", bloss dass sie nun mehrere Tage andaure. Die am Flughafen tätigen Firmen bereiteten sich jeweils anhand des Wetterberichtes vor, und die Einrichtungen erlaubten durchaus Starts und Landungen. Den Entscheid fälle jeder Pilot für seine Maschine.

Laut der Sprecherin des EuroAirports Basel-Mülhausen sah die laufend aktualisierte lokale Wetterprognose am späteren Morgen eine Phase mit weniger starken Winden zwischen 12 und 15 Uhr vor. Danach sei wieder mit Böen zu rechnen.

Bei der Baselbieter Polizei sind wegen des Sturms bis kurz vor Mittag über 70 Anrufe eingegangen. Gemeldet wurden hauptsächlich umgestürzte Bäume, wie ein Polizeisprecher sagte. Betroffen war das ganze Kantonsgebiet, schwergewichtig jedoch das Laufental und das Oberbaselbiet. Vereinzelt wurden auch abgedeckte Dächer gemeldet. Verletzte habe es bisher nicht gegeben, hiess es weiter.

Im Kanton Basel-Stadt standen Polizei und Feuerwehr am Morgen im Dauereinsatz. Gemeldet werden seien insbesondere herumfliegende Bauabschrankungen sowie heruntergefallene Ziegel und Blumentöpfe, wie ein Sprecher des Justiz- und Sicherheitsdepartements auf Anfrage sagte. In Riehen BS stürzte zudem ein Baum um. Meldungen über Verletzte lagen bis gegen Mittag nicht vor.

In der Basler Nachbargemeinde Saint-Louis (F) ist während des Sturmes ein Stück einer Hausmauer auf das Trottoir der Rue de Bâle gestürzt und hat dabei eine Frau verletzt. Ein Polizeisprecher bestätigte dazu Angaben der Onlineausgabe der Zeitung "Dernières Nouvelles d'Alsace". Das Opfer sei gemäss ersten Erkenntnissen nicht schwer verletzt, jedenfalls nicht in Lebensgefahr. Die Strasse war zeitweise ganz gesperrt.

Im Übrigen hielt der Sturm auch die Basler Stadtreinigung auf Trab: Die am Mittwoch in einigen Quartieren angesetzte Altpapiersammlung verlief turbulent. Insbesondere was nicht zu Bündeln geschnürt, sondern in offenen Papiersäcken bereit gestellt war, flog umher, wie zu erfahren war. Die Nachreinigung werde wohl Tage dauern.

In Wind und regen mischten sich in Basel gegen Mittag auch noch Blitz und Donner - ein Wintergewitter fegte über die Stadt.

11:36 Uhr: Blumentöpfe sind quasi die Leibspeise von Burglind

11:28 Uhr: Stehende Trams zwischen Rheingasse und Claraplatz

11:23 Uhr: Weihnachtsbaum am Wettsteinplatz

11:14 Uhr: Zugverkehr zwischen Basel und Olten unterbrochen

Zwischen Frenkendorf-Füllinsdorf und Liestal auf der Linie Basel SBB - Olten ist die Strecke für den Bahnverkehr unterbrochen. Es muss mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen. Der Grund dafür sind Unwetterschäden - die Dauer ist noch unbestimmt.

9:43 Uhr: Verschiedenste Tannen mussten bereits daran glauben

D. Heimlicher

S. Philippsen

9:38 Uhr: Altpapier fliegt im Neubad über die Strassen