Symbolbild. ©Keystone
Symbolbild. ©Keystone
  • sda / barfi / keystone
  • Aktualisiert am

Schwerverletzter vor Basler Landesgrenze gefunden

In Weil am Rhein ist am Samstagabend unweit der Landesgrenze zu Basel ein Mann mit schweren Kopfverletzungen gefunden worden. Der im Basler Asylzentrum wohnhafte Tunesier musste ins Basler Kantonsspital gebracht werden, ist aber nicht in Lebensgefahr.

Passanten fanden den Mann gegen 19.30 Uhr in der Nonnenholzstrasse, die vom Grenzübergang Otterbach via Laguna und Gartengelände ins Weiler Zentrum führt. Bundesasylzentrum und Ausschaffungsgefängnis Bässlergut sind einen Steinwurf entfernt auf Schweizer Boden; daneben liegt das Basler Naherholungsgebiet Lange Erlen.

Bei der späteren Befragung ergaben sich keine Hinweise auf den Tatort und das Tatgeschehen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Fundort sei jedenfalls nicht der Tatort. Nun werden Zeugen gesucht.