Bild: Grenzwachtregion Basel
Bild: Grenzwachtregion Basel
  • mm / barfi
  • Aktualisiert am

Ukrainer in Basel mit geschmuggelten Hunden und Katzen erwischt

Am Sonntag kontrollierten Mitarbeitende des Grenzwachtkorps ein ausländisches Fahrzeug mit zwei ukrainischen Staatsangehörigen. Dabei stellten sie Katzen und Hunde fest, die beim Grenzübertritt nicht angemeldet worden waren.

Vergangenen Sonntag kontrollierten Grenzwächter ein in der Ukraine immatrikuliertes Fahrzeug, das mit einer 31-jährigen Ukrainerin und einem 27-jährigen Landsmann besetzt war. Dabei wurden im Kofferraum und auf der Rückbank drei Katzen der Rassen Maine Coon, Sphynx und Sibirische Waldkatze festgestellt. Diese waren nicht vorschriftsgemäss, unter anderem auch in Reisetaschen, transportiert worden.

Weiter fanden die Grenzwächter zwei Hunde der Rasse Zwergspitz.

Die Tiere, von einem Gesamtwert von über 10`000 Franken, waren für den Weiterverkauf in der Schweiz und anderen EU-Ländern bestimmt. Aufgrund unterlassener Anmeldung beim Zoll wurde eine Bussenkaution eingefordert. Da es sich mehrheitlich um Tiere aus Russland handelte, wurden diese für weiterführende, seuchenpolizeiliche Abklärungen der Kantonspolizei Basel-Stadt und anschliessend dem Veterinäramt übergeben und unter Quarantäne gestellt.