• Binci Heeb, Nathan Leuenberger, Andy Strässle
  • Aktualisiert am

Stadtansichten: Die Schatzkammer unter dem Barfüsserplatz

Eine geschnitzte Darstellung, die in eine Nusschale passt. Aber auch Objekte aus der Antike oder eben doch das Horn eines Einhorns. Auch wenn es am Ende der Zahn eines Narwals ist. Heute führen die Stadtansichten ins Historische Museum. In die Schatzkammer und in den Totentanz.

Zur Zeit der Renaissance kannte Basler viele bekannte Sammler. Die berühmtesten sind natürlich die Amerbachs. Über drei Generationen hat die Familie in ihrem Kabinett skuriles und wertvolles zusammengetragen. Skuril ist etwa der fahrende Trinkbecher als Hirsch geschmiedet im historischen Museum, wertvoll die Holbein-Bilder im Kunstmuseum. 

Weitere Folgen der Stadtansichten finden Sie hier.

HP Peter Habicht