Auto- und Motorradzüge | Quelle: Moto Sport Schweiz
Auto- und Motorradzüge | Quelle: Moto Sport Schweiz

Streichung der Nacht- und Autozüge Lörrach-Hamburg : Privatbahn übernimmt Aufgabe der DB

Beliebt sind sie und bequem sowieso, die täglichen Verbindungen mit dem Autonachtzug zwischen der Schweizer Grenze bei Basel und Hamburg. Dennoch hat die Deutsche Bahn diese sowie die Nachtzüge mit dem Fahrplanwechse 2016 gestrichen. Nachdem sogar die Österreichische Bundesbahn ÖBB Interesse an der Übernahme dieser populären Verbindung  anmeldete, springt nun überraschend ein erfahrenes deutsches Unternehmen in die Bresche. Und so heisst es noch in diesem Jahr: Herzlich willkommen bei Bahntouristikexpress BTE.

Mit dem Slogan «Wir bewegen Sie!» will das private Eisenbahnunternehmen aus Nürnberg die von der Deutschen Bahn AG (DB) nur noch bis Ende Oktober betriebenen Autozügen von Lörrach nach Hamburg weiterführen. Viele Basler nutzen diese Züge.

«Geplant sind regelmässige Verbindungen, im Winter ausgedünnt und im Hochsommer mit maximaler Einsatzkapazität», sagt Matthias Wolf, Leiter Vertrieb bei BTE. Dazu wurden bei DB Netz rechtzeitig Trassen für den Jahresfahrplan angemeldet. Ab Fahrplanwechsel im Dezember 2016 wird das Angebot zur Verfügung stehen. Bereits 1996 hatte die BTE das verlustreiche Sonderzuggeschäft für die DB übernommen und zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell weiterentwickelt und ausgebaut. Entsprechend wolle man auch für das Produkt Autoreisezug vorgehen, wobei die mittelständischen Strukturen mit den kurzen Entscheidungswegen dabei sicherlich von Vorteil seien.

Nürnberger Unternehmen macht der Deutschen Bahn Konkurrenz

Seit 20 Jahren sind die Nürnberger erfolgreich im Sonderzug-Verkehr unterwegs und bewegen nun auch bald Zugfahrende mit ihren Automobilen von Lörrach nach Hamburg und zurück. Die entsprechenden Fahrzeuge sowie die Qualifikation zum Nachtreiseverkehr hat BTE bereits für seine Liegewagenzüge für den Charterverkehr erworben. «Zusätzlich können sich Reisende dann auch wieder auf einen Speisewagen freuen, denn wir bieten neben der klassischen Beförderung unserer Gäste auch ein Reiseerlebnis», so Matthias Wolf.

Liegewagen der BTE / @BTE

Basel und die Schweiz

Die angesprochene Zielgruppe ist dabei neben Basel die ganze Schweiz. Bei den Preisen wolle man sich an den bestehenden Tarifen orientieren. Diese betragen bei einer Reise von Lörrach nach Hamburg Altona und zurück mit einem Fahrzeug von durchschnittlich 2,66 bis 5,30 Metern Länge und bis 1500 Kilogramm Gewicht bei 2 Erwachsenen im Liegewagen ungefähr 793 Euro. Wieder einmal springt ein privates Unternehmen ein um einem Staatsbetrieb zu zeigen, wie es besser laufen könnte. Einen Vorgeschmack dessen erhielt barfi.ch im Gespräch mit BTE. Deren Vertriebsleiter schrieb seine letzte Mail um 22.02 Uhr!

Lesen Sie dazu auch unseren Beitrag vom 22. Februar 2016